Aktuell

18. Oktober 2017 - Statusinfo: Carl Kühne KG (GmbH & Co.) Immobilie 56567 Neuwied

Die Vorbereitungen für den Rückbau der alten Fabrikanlage Neuwied laufen zügig und entsprechend den gesetzlichen Regelungen ab. Dies bedeutet konkret, dass eine kleinere Teilfläche - der ehemalige Bolzplatz - von der Strukturdirektion Montabaur als ausreichend analysiert eingestuft wird.

Für das übrige Gelände wurde ein Konzept für die Gebäude- und Grundstücksuntersuchung erstellt und von der Strukturdirektion Montabaur freigegeben. Ein Gutachter wurde bereits beauftragt. Das Gutachten wird im Dezember erwartet. Die für das Gutachten nötigen Bohrarbeiten für Grundwassermessstellen und Bodenanalysen wurden in Auftrag gegeben und werden im November durchgeführt. Auf Basis des Gutachtens werden dann alle weiteren notwendigen Schritte geplant und terminiert.

Die Abbrucharbeiten werden auf Basis der gewonnen Erkenntnisse und Analysen im Dezember ausgeschrieben und sollen wetterabhängig Anfang 2018 beginnen.
                                                                                    Der rote Pfeil verweist auf die Lage der Teilfläche des Bolzplatzes

Carl Kühne KG (GmbH & Co) Industriebrache 56567 Neuwied-Feldkirchen (Fahr)

10. Juli 2017 - Ein Investor aus Norddeutschland plant nach Abriss- und Entsorgung den Bau von Wohnhäusern aus ökologischen Baustoffen. Ein erster Kontakt mit dem Bauamt besteht bereits.

29. Juni 2017 - Kühne-Gelände Neuwied-Feldkirchen (Fahr): Gebäudeabriss ist beschlossene Sache

In einem von der Carl Kühne KG (GmbH & Co.) initiierten Gespräch in der Stadtverwaltung Neuwied, informierte Bernd Kühne-Oertel, Mitglied der Eigentümerfamilie der Carl Kühne KG, die anwesenden Teilnehmer am 29.06.2017 über die Pläne zum Abriss der Kühne-Gebäude in Neuwied Feldkirchen und die dafür notwendigen nächsten Schritte. Teilnehmer an diesem Gespräch waren neben Kühne-Oertel, Bürgermeister Jan Einig, Bauamtsleiter Jörg Steuler, die Ortsvorsteherin Feldkirchen Simone Schuh, sowie der "Kühne-Aktion"-Initiator Erich Walther.

Der Vertreter der Eigentümerfamilie erklärte, dass die Aufträge u.a. für die notwendigen Abrissgutachten bereits erteilt wurden. Parallel hierzu erfolge jetzt eine Prüfung, ob eine Abriss-Antragstellung sowie ein Betriebsstillegungsverfahren bei den zuständigen Behörden zu beantragen seien. "Ziel ist", so Kühne-Oertel weiter, "mit dem Abriss der Gebäude noch in 2017 zu beginnen". Ausdrücklich bedankte sich Kühne-Oertel bei den Anwesenden für die außergewöhnlich gute und zeitnahe Unterstützung bei der Bearbeitung.

Für den Juli 2017 haben die Teilnehmer ein Folgegespräch im Bauamt der Stadtverwaltung Neuwied vereinbart, bei dem weitergehende Informationen ausgetauscht werden sollen, damit ein Umnutzungs-/Bebauungsplan so realistisch und zeitnah wie möglich erstellt werden kann.

Bürgermeister Jan Einig und Bauamtsleiter Jörg Steuler erklärten, dass sie die Pläne und Aktivitäten von Kühne-Oertel begrüßen und froh seien, dass nun Bewegung in die Sache käme. Beide sicherten die volle Unterstützung aller städtischen Ansprechpartner und Organe zu, um schnellstmöglich mit den Arbeiten beginnen zu können.

Das Gespräch verlief sehr konstruktiv und mit einer klar definierten Zielsetzung. Alle Parteien agierten sehr wertschätzend und lösungsorientiert. "Kühne-Aktion"-Initiator Erich Walther zeigte sich am Ende des Termins zufrieden. "Ich erwarte jetzt, dass den Worten nun schnellst möglich Taten folgen", so Walther abschließend.

05. Juni 2017 - Feuerwehreinsatz in 56567 Neuwied-Feldkirchen

Ein aus Holz bestehendes Nebengebäude dieser seit 19 Jahren bestehenden Industriebrache brannte. Der Feuerwehreinsatz in der Fahrer Straße erfolgte in den frühen Morgenstunden. Ursache war "vermutlich" Vandalismus. Die genaue Ursache ist bisher nicht bekannt. Nur durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr konnte eine Ausdehnung des Feuers vermieden werden. Die Fotos der folgenden DiaShow wurden nach Beendigung der Löscharbeiten am 05.06.2017 um 15:20 Uhr erstellt.

 

ZDF Heute in Deutschland TV-Bericht über die "Kühne-Aktion"

MausKlick: "Kühne macht Anwohner sauer"

+ + +

SWR-4 Studio Koblenz Bericht im Radio sowie auf der SWR Internet-Seite

SWR-4 Meldung 20170529

Der Rhein-Zeitung Bericht über die aktuelle Entwicklung

Hinweis auf Rhein-Zeitung Artikel vom 27. Mai 2017

Dieser vollständige Artikel pdf-Datei darf durch "freundliche Genehmigung durch die Rhein-Zeitung "in dieser Homepage" verwendet werden.
Wer dieses Material noch anderweitig nutzen will, muss schriftlich bei der RZ eine Genehmigung einholen

+ + +

30. Mai 2017 - Ergebnis der Unterschriften-Aktion in 56567 Neuwied-Feldkirchen

822 Wahlberechtigte Mitbürgerinnen und Mitbürger forderten den überfälligen Abriss der Industriebrache sowie die Entsorgung von möglichen Altlasten.
Bei dieser Bürgerbefragung konnten aus personellen sowie zeitlichen Gründen nur ein Teil der 4.200 stimmberechtigten Bürger über Hausbesuche und Vereine angesprochen werden. Trotzdem ist dieses Endergebnis ein deutliches Signal gewesen. Die Entscheidung von KÜHNE am 24. Mai 2017 war ein Grund diese Unterschriftenaktion vorzeitig zu beenden.

24. Mai 2017 - E-Mail der Carl Kühne KG (GmbH & Co.) 22761 Hamburg gesendet 15:17 Uhr von der Abteilung Unternehmenskommunikation, Swantje Niphut an -> Erich Walther

Immobilie der Carl Kühne KG (GmbH & Co.) 22761 Hamburg in 56567 Neuwied-Feldkirchen (Fahr am Rhein.
Die Eigentümer dieser Immobilie haben den Beschluss zum kompletten Abbruch der Gebäude gefasst. Dieser wird derzeit in die Wege geleitet.
Ziel eines für den 29.06.2017 vereinbarten Termins in Neuwied, ist eine Information der Carl Kühne KG der direkt mit Kühne in Kontakt stehenden Interessenvertreter zu den geplanten Maßnahmen der Liegenschaft Neuwied, explizit der Terminierung des beschlossenen Abbruchs der Gebäude sowie der Verkaufsbemühungen der Liegenschaft an sich.
Die Koordination dieses Termins erfolgt über die Firma Kühne.
Die am Termin am 29.06.2017 vorgestellten nächsten Schritte werden protokolliert und in einer gemeinsamen Erklärung weiteren Interessengruppen zur Verfügung gestellt (z.B. politischen Fraktionen und der Presse).

Immobilie der Carl Kühne KG (GmbH & Co.) 22761 Hamburg in Lübeck-Schlutup.
Der Abriss der Brandruine ist ab dem 21.06.2017 geplant. Zudem besteht der Beschluss zum kompletten Abbruch aller Gebäude. Nach Erledigung einiger hierfür notwendiger planerischen Aufgaben, kann dieser zweite Schritt voraussichtlich ab September 2017 umgesetzt werden.
Die Carl Kühne KG und der Vorsitzende des Gemeinnütziger Verein Lübeck-Schlutup e.V., Herr März, sind nach einem telefonischen Gespräch am 23.05. so verblieben, dass Kühne ihn aktiv und stets zeitnah über alle weiteren Schritte in diesem Zusammenhang informiert halten wird.

+ + +

Alphabetische Auswahl von Unterstützern: Kommentare, Publikationen & Briefe als pfd-Dateien:

Bündnis 90 Die Grünen Neuwied | CDU Stadtratsfraktion Neuwied | FDP Stadtverband Neuwied

FWG Freie Wählergruppe Stadtratsfraktion Neuwied | SPD Stadtratsfraktion Neuwied

Alte Burschen Hüllenberg | HVVF Heimat- und Verschönerungsverein Feldkirchen e.V.

Intereressengemeinschaft Hüllenberg e.V. | Natur- und Vogelschutzgruppe 56567 Neuwied-Feldkirchen

REWE Jörg Müller Unterstützte mit der Publikation einer Verlinkung zu dieser Domain die "Kühne-Aktion".

+ + +

MultiCopter Aufnahmen des Historischen Ortskern von Fahr am Rhein aus Blickrichtung des Kühne-Geländes


  • Fahr: Historischer Ortskern Denkmalzone
    Blick von der KÜHNE Immobilie auf die direkt angrenzende Denkmalzone.
  • Fahr: Links die Schillerstr., Rechts Fahrer Str.
    Blick von der KÜHNE Immobilie in süd-/östlicher Richtung mit Wohngebäuden im Nahbereich.
  • Fahr: Rechts oben die Leutesdorfer-Str., Links unten Grosse Brunnengasse
    Blick von der KÜHNE Immobilie in westlicher Richtung.
  • Fahr: Denkmalzone Fahr - Bauernhaus
    Historischer Ortskern von Fahr.
  • Fahr: Denkmalzone
    Bauernhaus im direkten Nahbereich der KÜHNE Immobilie.
  • Fahr: Denkmalzone
    Teilbereich des historischen Ortskern von Fahr.
  • Fahr: Historischer Ortskern
    Im Mittelpunkt das in Sanierung befindliche Kulturdenkmal der Unteren Mühle von Fahr, das "Backesmännchen-Haus"
Thumbnail panels:
Now Loading

 

Lübeck-Schlutup

17. Juli 2017 - Abbruchmaßnahmen mit schwerem Gerät. Zuerst wurde der große Geldschrank in Sicherheit gebracht.

20170717 Abbruch Kuehne HL

20170717 Abbruch Kuehne HL

13. Juli 2017 - Luftaufnahme eines Teilbereiches der Kühne Immobilie in Lübeck-Schlutup von Bernard Mende:

20170713 Kühne Immobilie HL

Ende Juni 2017 - Erste Fotos vom Beginn der Abrissmaßnahmen. Arbeiter in Schutzanzügen beginnen mit der Entsorgung von Asbest-Platten. Alle wurden durch den 2. Vorsitzenden des Gemeinnütziger Verein Lübeck-Schlutup e.V., Michael Kieckbusch erstellt.

Ende Juni 2017 -  Kühne Lübeck-Schlutup

Ende Juni 2017 -  Kühne Lübeck-Schlutup

Ende Juni 2017 -  Kühne Lübeck-Schlutup

Ende Juni 2017 -  Kühne Lübeck-Schlutup

 

Rückblick: In der KÜHNE Immobilie brach am 10. September 2016 ein Großbrand aus. Zwei Tage lang waren mehr als 100 Feuerwehrleute im Einsatz, um die Flammen unter Kontrolle zu bekommen. Über dieses Ereignis wurden in regionalen sowie überregionalen Print-, TV-Radio und Internet-Medien mehrfach ausführlich berichtet.

 Videobericht aus dem - Blaulichtreport Deutschland - Youtube-Kanal

Stand: 18. Oktober 2017